Wahlen

AfD-Landessprecher will Schweriner Oberbürgermeister werden

Der Landessprecher der AfD Leif-Erik Holm redet bei einer Veranstaltung.

Der Landessprecher der AfD Leif-Erik Holm redet bei einer Veranstaltung.

Foto: Matthias Leitzke/dpa/Archivbild

Der Landessprecher der AfD, Leif-Erik Holm, will Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Schwerin werden. „Ich will Verantwortung für meine Heimatstadt übernehmen“, teilte der Politiker am Mittwoch in Schwerin mit. Er werde bei der Nominierung seiner Partei am kommenden Samstag antreten.

Schwerin (dpa/mv). Der Landessprecher der AfD, Leif-Erik Holm, will Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Schwerin werden. „Ich will Verantwortung für meine Heimatstadt übernehmen“, teilte der Politiker am Mittwoch in Schwerin mit. Er werde bei der Nominierung seiner Partei am kommenden Samstag antreten.

Holm - der seit 2017 für die Partei im Bundestag sitzt und dort stellvertertretender Fraktionsvorsitzender ist - positionierte sich deutlich: „Gender-Quatsch und Nachhaltigkeitsgedöns können andere abhandeln.“ Er wolle „Neuköllner Zustände“ verhindern und sich für Sicherheit und Arbeitsplätze einsetzen.

Der Kreisverband unterstützt die Kandidatur. „Wir freuen uns, dass wir mit Leif-Erik Holm einen so prominenten Schweriner ins Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters schicken können“, so der Vorsitzende Eric Schellenberger.

( © dpa-infocom, dpa:230125-99-355426/3 (dpa) )