Demonstrationen

Behörden appellieren an Teilnehmer der Corona-Proteste

dpa

Rostock. Polizei und Stadt Rostock haben Teilnehmer von Corona-Protesten aufgerufen, sich nicht durch Demokratiefeinde vereinnahmen zu lassen. "Überlassen Sie radikalen Personen und Gruppen nicht das Umfeld für demokratie- und gesellschaftsfeindliche Aktionen", hieß es in einer gemeinsamen Mitteilung vom Freitag. Diesen Gruppen solle man nicht als Deckung dienen, man solle sich von Gewalt und Straftätern distanzieren.

Zudem riefen die Behörden die Demonstranten auf, die Hygieneregeln einzuhalten, friedlich zu bleiben und den Anweisungen der Einsatzkräfte Folge zu leisten. Hierzu hieß es: "Das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit ist ein hohes Gut der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Das gilt aber auch für Leben und Gesundheit aller Menschen."

© dpa-infocom, dpa:220114-99-713139/2

( dpa )