Polizei

Erneute Serie von Werkzeug-Diebstählen im Osten des Landes

dpa
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Foto: dpa

Anklam. Eine Serie von Werkzeug-Diebstählen beschäftigt erneut die Polizei in Vorpommern. An zwei Tagen sei durch den Diebstahl eines Transporters und den Einbruch in vier weitere ein Schaden von 74.000 Euro entstanden, teilte die Polizeiinspektion Anklam am Freitag mit.

Den Angaben der Ermittlungsbehörde zufolge wurde in Zarrenthin bei Jarmen ein Firmentransporter inklusive den darin gelagerten Werkzeugen gestohlen. Der Besitzer schätzt den Wert auf 50.000 Euro. In den anderen drei Fällen wurden in Behrenhoff, Klein Kiesow und Ließen drei Transporter aufgebrochen und ebenfalls teure Werkzeuge wie Akkubohrhammer und Akku-Flex entwendet. Laut Aussage der Polizei wurden in allen vier Fällen Ermittlungen aufgenommen.

Am Mittwoch waren bereits vier Plünderungen von Firmenfahrzeugen rund um Greifswald gemeldet worden, bei denen laut Polizei hochwertige Werkzeuge im Wert von 10.000 Euro verschwanden. Damit setzt sich eine Entwicklung aus dem vergangenen Jahr fort: Seit Monaten kommt es an der Seenplatte und in Vorpommern zu gezielten Aufbrüchen von Firmentransportern.

© dpa-infocom, dpa:220114-99-710327/2

( dpa )