Immobilien

Bahn- und Insel-Immobilien bei Berliner Winter-Auktionen

Greifswald. Bei den Berliner Winter-Auktionen der Deutschen Grundstücksauktionen AG kommen am 17. Dezember sechs Objekte aus Mecklenburg-Vorpommern zum Aufruf. Darunter sind Immobilien auf Hiddensee und Rügen, teilte eine Sprecherin am Freitag mit. Auf der Insel Hiddensee steht ein rund 32 600 Quadratmeter großes mit einer 90 Meter breiten Uferfront an der Ostsee zur Versteigerung, das als landwirtschaftliche Nutzfläche verpachtet ist. Das Mindestgebot liegt bei 29 000 Euro. In Sehlen auf Rügen wird eine Forstfläche mit 30 bis 70 Jahre alten Laub- und Nadelbäumen ab 7000 Euro angeboten.

In Jarmen ist ein sanierter Altbau am Markt ab 310 000 Euro zu verkaufen, in Eggesin (beides Vorpommern-Greifswald) kann das einstige Bundesforstamt für 30 000 Euro erworben werden. In Hagenow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) steht ein ehemaliges Bahngrundstück für 25 000 Euro mit Lokschuppen, einer Wagenausbesserungshalle und weiteren Gebäuden zur Auktion. In Altentreptow (Mecklenburgische Seenplatte) ist ein Bahngrundstück mit einer denkmalgeschützten Güterhalle für mindestens 1000 Euro zu verkaufen.

Insgesamt sollen bei den Winterauktionen am 17. und 18. Dezember 67 Immobilien aus zehn Bundesländern zum Aufruf kommen. Die Mindestgebotssumme betrage rund 15,5 Millionen Euro, hieß es.