Kirche

Synode der Nordkirche mit gestreamtem Gottesdienst eröffnet

Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche, spricht.

Kirsten Fehrs, Bischöfin im Sprengel Hamburg und Lübeck der Nordkirche, spricht.

Foto: dpa

Schwerin. Mit einem gestreamten Gottesdienst aus dem leeren Schweriner Dom hat am Donnerstag die Synode der Nordkirche begonnen. Am ersten Tag der zweitägigen Sitzung standen ein Bericht von Bischöfin Kirsten Fehrs aus dem Sprengel Hamburg und Lübeck auf der Tagesordnung, außerdem Wahlen zur Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und zur Generalsynode der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD). Wegen der strengen Kontaktbeschränkungen findet die Tagung erstmals online statt. Auch der Eröffnungsgottesdienst mit Landesbischöfin Kristina Kühnbaum-Schmidt war nach Angaben eines Kirchensprechers vorab aufgezeichnet worden.