Tarife

Mehr Gehalt am Kreiskrankenhaus Demmin

Ein Krankenwagen steht vor dem Hauptgebäude des Kreiskrankenhauses Demmin.

Ein Krankenwagen steht vor dem Hauptgebäude des Kreiskrankenhauses Demmin.

Foto: dpa

Demmin. Die Beschäftigten des Kreiskrankenhauses Demmin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) erhalten ab April 2,5 Prozent mehr Gehalt. Ausgenommen sind die Ärzte, wie die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Donnerstag mitteilte. Verdi habe ein entsprechendes Angebot des Arbeitgebers angenommen. Der Tarifvertrag laufe bis Ende 2020.

"In Demmin bleibt es in Zeiten der Corona-Pandemie nicht nur bei wertenschätzenden Worten für die Beschäftigten", kommentierte Verdi-Verhandlungsführerin Martina Hartung das Ergebnis. "Mit der Tarifeinigung ist uns eine finanzielle Entwicklung und Absicherung für die Beschäftigten gelungen." Auch Krankenhaus-Geschäftsführer Kai Firneisen hat die Einigung der Mitteilung zufolge positiv aufgenommen.