Unfälle

Radfahrer stirbt bei Unfall in Greifswald

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Foto: dpa

Greifswald. Ein Radfahrer ist bei einem Autounfall in Greifswald tödlich verletzt worden. Der 54-jährige Greifswalder habe am Mittwochabend an einer Landstraße nach ersten Erkenntnissen von der rechten auf die linke Straßenseite gewechselt, ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte. Ein 48 Jahre alter Autofahrer hinter ihm habe noch versucht, zu bremsen, den Zusammenprall aber nicht mehr verhindern können. Der Zweiradfahrer sei gestürzt und habe so schwere Verletzungen erlitten, dass er trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen am Unfallort starb.

Beim Unfall sei rund 10 000 Euro Sachschaden entstanden. Ein Sachverständiger untersuche den Fall, das Auto sei für Ermittlungen sichergestellt worden. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Straße war rund vier Stunden gesperrt.