Unfälle

Auto gerät auf Gegenspur: Zwei Schwerverletzte auf B96

Ein Rettungswagen der Malteser fährt mit Blaulicht durch die Nacht.

Ein Rettungswagen der Malteser fährt mit Blaulicht durch die Nacht.

Foto: dpa

Groß Nemerow. Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 96 zwischen Neubrandenburg und Neustrelitz sind am Dienstag zwei Menschen schwer verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher sagte, war ein Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache bei Krickow (Mecklenburgische Seenplatte) mit dem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammengestoßen. Die Straße war im Berufsverkehr knapp drei Stunden gesperrt, was zu längeren Staus führte. Details zu den beteiligten Insassen waren zunächst nicht bekannt.

Der Sachschaden wurde auf rund 20 000 Euro geschätzt. Was den Unfallverursacher ablenkte, sei noch unklar. In Mecklenburg-Vorpommern sind am Dienstag gerade landesweite Sonderverkehrskontrollen zum Thema "Ablenkung am Steuer", unter anderem durch Handys, angelaufen, die den ganzen Monat andauern sollen.