Verbände

IHK Schwerin senkt Beiträge

Schwerin. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwerin will ihre Beiträge senken und damit ihre Mitgliedsunternehmen bis 2024 um mehrere Millionen Euro entlasten. Die IHK-Vollversammlung beschloss, den Hebesatz für 2019 und 2020 zu senken und die Grundbeiträge für die Unternehmen Westmecklenburgs zu reduzieren, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. "Insgesamt werden die Unternehmen bis zum Jahr 2024 voraussichtlich um mehr als fünf Millionen Euro entlastet", hieß es. Gegenwärtig seien rund 24 000 IHK-zugehörige Unternehmen in Westmecklenburg ansässig.