Schulen

Neue Runde für EU-Schulprogramm

Eine Etagere mit frischem Obst.

Eine Etagere mit frischem Obst.

Foto: dpa

Schwerin. Um kostenlose Milchportionen sowie Obst und Gemüse können sich Schulen in Mecklenburg-Vorpommern für ihre Klassen 1 bis 4 bewerben. Das EU-Schulprogramm geht in eine neue Runde, wie das Landwirtschaftsministerium in Schwerin am Mittwoch mitteilte. Im Rahmen des Programms werden pro Kind einmal wöchentlich 200 Milliliter frische Milch sowie 85 bis 100 Gramm frisches Obst oder Gemüse bereitgestellt. Damit sollen Kinder zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise angeregt werden.

Neben dem Wissen rund um eine gesunde Ernährung will das Programm einen Einblick in die Landwirtschaft, insbesondere in die Erzeugung von Nahrungsmitteln, geben. Die Bewerbung für das Schuljahr 2020/21 muss bis zum 31. Januar 2020 beim Landwirtschaftsministerium eingereicht werden, danach beginnt die Auswahl. Die teilnehmenden Schulen sollten neben der Ernährung auch andere gesundheitsbezogene Maßnahmen in ihrem Konzept berücksichtigt haben, hieß es.

Im laufenden Schuljahr 2019/2020 werden nach Angaben des Ministeriums in Mecklenburg-Vorpommern 119 Schulen mit etwa 18 660 Kindern beliefert. Zum ersten Mal hatte sich Mecklenburg-Vorpommern im Schuljahr 2017/18 daran beteiligt.