Unfälle

Vater fährt mit Kind betrunken Motorrad und baut Unfall

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht vor einem Reifen auf der Straße.

Ein Warndreieck mit dem Schriftzug "Unfall" steht vor einem Reifen auf der Straße.

Foto: dpa

Mölschow. Ein betrunkener 34-Jähriger ist mit seinem zweijährigen Sohn ohne Führerschein auf der Insel Usedom gefahren und hat einen Unfall gebaut. Dabei wurde er am Donnerstag bei Mölschow so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus nach Greifswald geflogen werden musste, wie die Polizei mitteilte. Das Kleinkind fiel auf die Straße und soll nur leicht am Kopf verletzt sein, kam aber zur Beobachtung in eine Klinik. Das Motorrad sei beim Losfahren vorne abgehoben und danach umgestürzt - es war nicht zugelassen, wie sich später herausstellte. Ein Atemalkoholtest ergab beim Vater einen Wert von 1,06 Promille.