Kriminalität

Zwei Männer bei Streit in Schwerin durch Stiche verletzt

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Foto: dpa

Schwerin. Bei einer Auseinandersetzung in der Schweriner Altstadt haben zwei Männer am frühen Samstagmorgen Stichverletzungen erlitten. Drei Tatverdächtige seien nach dem Vorfall geflüchtet, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Fahndungsmaßnahmen dauerten noch an. Zur Schwere der Verletzung konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen, es soll aber keine Lebensgefahr bestanden haben. Demnach kam es zwischen den fünf Männern zunächst in einem Lokal zu verbalen Streitigkeiten. Daraufhin sollen die Beteiligten das Lokal verlassen und die zwei späteren Opfer in ein Taxi gestiegen sein. Die drei Tatverdächtigen öffneten laut einem Polizeisprecher noch einmal die Autotür und griffen die beiden Männer ersten Zeugenaussagen zufolge mit einem Messer an, bevor sie flüchteten.