Raumfahrt

NASA-Historiker bei Raumfahrtwochen-Auftakt in Peenemünde

Peenemünde/Neubrandenburg. Die Veranstalter der "Nordischen Wochen der Raumfahrt und Weltraumforschung" erwarten zum Auftakt am 4. Oktober hochrangigen Besuch aus den USA. Wie Organisator Uwe Schmaling am Dienstag in Neubrandenburg sagte, wird der Leitende Historiker der NASA, William Barry, an einem Forum in Peenemünde teilnehmen. Dazu werde außerdem der Leiter des Airbusstandortes Bremen, Oliver Juckenhöfel, und der Berliner Historiker Wolfgang Both erwartet. Anlass sei das Jubiläum der Mondlandung vor 50 Jahren und ein Ausblick auf geplante Vorhaben.

Mit dem Raumfahrtforum in Peenemünde beginnen traditionell die "Nordische Wochen der Raumfahrt und Weltraumforschung" in Mecklenburg-Vorpommern, die bis Anfang November laufen. Sie enden mit den 35. Neubrandenburger Tagen der Raumfahrt, zu denen Anfang November unter anderem Pascale Ehrenfreund als Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt sowie Raumfahrer aus Russland und den USA in Neubrandenburg erwartet werden.