Theater

Ergebnis der Mitarbeiterbefragung im Landestheater

Das Hauptgebäude des Mecklenburgischen Landestheaters ist zu sehen.

Das Hauptgebäude des Mecklenburgischen Landestheaters ist zu sehen.

Foto: dpa

Schwerin. Im Mecklenburgischen Staatstheater soll heute das Ergebnis der Mitarbeiterbefragung vorgestellt werden. Die Befragung war Teil einer Reihe von Vereinbarungen, mit denen das Betriebsklima verbessert werden sollte, das im Streit um die Theaterführung von Generalintendant Lars Tietje gelitten hatte. Die Schauspieler und Musiker des landeseigenen Theaters hatten im Frühjahr den Rücktritt Tietjes gefordert. Sie kritisierten vor allem Personalentscheidungen, die Spielplangestaltung und Mitarbeiterführung. Die Mitarbeiter der Chor- und der Ballettsparte hatten sich enthalten.

Intendant Tietje hatte Anfang Juli angekündigt, seinen bis zum Sommer 2021 laufenden Vertrag nicht verlängern zu wollen. "Ich habe den Eindruck gewonnen, dass ich nicht das hundertprozentige Vertrauen aller Gesellschafter habe", hatte er damals erklärt. Er habe sich mit Kulturministerin Bettina Martin (SPD) einvernehmlich geeinigt, die Zusammenarbeit 2021 zu beenden.

Hauptgesellschafter des Theaters ist zu 75 Prozent das Land, je 10 Prozent halten die Landeshauptstadt Schwerin und der Landkreis Ludwigslust-Parchim, mit 5 Prozent ist die Stadt Parchim beteiligt. Das Land hat angekündigt, die gGmbH vollständig zu übernehmen.