Theater

Positive Bilanz der Müritz-Saga: Mehr als 20 000 Besucher

Eine Szene aus dem Stück "Im Banne des Hexenjägers" bei der Müritz-Saga 2018.

Eine Szene aus dem Stück "Im Banne des Hexenjägers" bei der Müritz-Saga 2018.

Foto: dpa

Waren. Nach 46 Vorstellungen ist am Samstag in Waren an der Müritz die Freilufttheatersaison zu Ende gegangen. Regisseur Nils Düwell zeigte sich am Sonntag zufrieden mit der Publikumsresonanz auf das Stück "Ratsherr, Rächer und Rebell". Knapp 20 600 Besucher seien zu den Vorstellungen gekommen. Dieser hohe Zuspruch sei wichtig, da das Theater als nicht subventionierter Betrieb vor der kommenden Spielzeit viel investieren müsse. "Jetzt können wir anfangen." Auch das Wetter habe dieses Jahr mitgespielt. Nur eine Vorstellung habe wegen widriger Bedingungen zehn Minuten vor Ende abgebrochen werden müssen.

Die Spielzeit 2020 fange am 27. Juni an, gespielt werde dann "Des Teufels Schergen". Dabei kapern dann drei ganz üble Gesellen eine Stadt und halten die Einwohner in Atem, berichtete Düwell. Auch eine Lovestory werde natürlich dabei sein.