Volleyball

SSC Schwerin hält Anschluss an Tabellenführer Stuttgart

Schwerins Spielerinnen jubeln nach einem Sieg über den Dresdner SC am 28.10.2018.

Schwerins Spielerinnen jubeln nach einem Sieg über den Dresdner SC am 28.10.2018.

Foto: dpa

Schwerin. Die Volleyballerinnen des deutschen Meisters SSC Palmberg Schwerin bleiben in der Bundesliga in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Felix Koslowski feierte am Mittwochabend mit einem verdienten 3:1 (23:25, 25:18, 25:21, 25:19) über Pokalsieger Dresdner SC den sechsten Sieg in der Liga in diesem Jahr und hielt damit Anschluss zum ungeschlagenen Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart.

Nach 16 von 22 Hauptrundenspieltagen haben die Schwerinerinnen 43 Punkte auf ihrem Konto. Sie liegen auf Rang zwei drei Zähler hinter den Schwäbinnen, die den Mecklenburgerinnen Ende Dezember vergangenen Jahres in Schwerin ihre bisher einzige Niederlage in der Liga zugefügt hatten. Dresden bleibt abgeschlagen mit 32 Punkten auf Rang drei.

Die Schwerinerinnen brauchten gegen den kriselnden Gegner, der zuletzt zweimal in Folge verlor, einige Anlaufzeit und mussten auch den ersten Abschnitt abgeben. Danach aber steigerte sich Koslowskis Team und entschied die Partie wie schon im Hinspiel am 1. Dezember 2018 in Dresden mit 3:1 für sich.

Für den SSC war die Partie gegen den DSC der Auftakt eines schweren Programms. Am kommenden Samstag gastiert der Rekordmeister bei den Roten Raben Vilsbiburg, am 19. Februar empfängt der Club in der Champions League den polnischen Vizemeister LKS Commercecon Lodz. Das Pokalendspiel gegen Liga-Spitzenreiter MTV Stuttgart steht am 24. Februar in Mannheim an.