Unternehmen

Arzneigroßhändler eröffnet Logistikzentrum in Laage

Im neuen Logistikzentrum des Arzneigroßhändlers Gehe Pharma Handel GmbH ist der Bereich für Opiate gesichert.

Im neuen Logistikzentrum des Arzneigroßhändlers Gehe Pharma Handel GmbH ist der Bereich für Opiate gesichert.

Foto: dpa

Laage. Das Stuttgarter Großhandelsunternehmen Gehe Pharma Handel GmbH hat am Samstag in Laage (Landkreis Rostock) ein Logistikzentrum eröffnet. Von dem Standort aus, in den ein mittlerer einstelliger Millionenbetrag investiert wurde, sollen 450 Apotheken in Mecklenburg-Vorpommern und im nördlichen Brandenburg mehrfach täglich beliefert werden, im Notfall innerhalb von maximal zwei Stunden, wie der Vorsitzende der GEHE-Geschäftsführung, Peter Schreiner, erklärte.

"Die Gehe ist ein Bindeglied vom Hersteller zu den Apotheken in Mecklenburg-Vorpommern", sagte Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU). "Von Rostock-Laage aus werden künftig Medikamente versandt, damit die Patienten im Land kurzfristig und zuverlässig versorgt werden können".

Nach Firmenangaben sollen 60 Jobs entstehen, 40 davon in Vollzeit. Durch Investitionen in die Digitalisierung sei Laage der modernste Standort des Unternehmens, das bundesweit 18 Niederlassungen betreibe. In dem Zentrum werden rund 100 000 Artikel gelagert.