Rathaus

Abschied von Wentorfs Finanz-Expertin

Foto: Susanne Tamm

Wentorf. Fast 14 Jahre hatte Heike Rosemann die Finanzen der Gemeinde fest im Griff. Als Büro leitende Beamtin für Finanzen und innere Dienste meisterte sie außerdem die Herausforderung, die Verwaltung mit umzustrukturieren. Aber heute hat sie ihren letzten Arbeitstag im Rathaus, denn ein neuer Posten lockt sie in die Verwaltung von Elmshorn.

"Dort habe ich weniger zu tun und bekomme mehr Geld", begründet sie lachend den Wechsel. Ob sie mehr Freizeit und mehr Zeit für ihren Mann Uwe Wetzner haben werde, wisse sie allerdings noch nicht.

Ab kommenden Montag ist die 47-jährige Hamburgerin Leiterin des Haupt- und Rechtsamtes in Elmshorn. Dort steht ihr Aufstieg schon fest - auch wenn sie sich dafür erst qualifizieren muss. "Meine hoch engagierten Wentorfer Kollegen werde ich sicher vermissen", gesteht sie. "Ich hoffe, ich bleibe mit einigen in Kontakt. Wir haben nicht nur zusammen gearbeitet, sondern auch viele schöne Feste gefeiert."

Weniger vermissen werde sie das Totschlagargument "Das haben wir schon immer so gemacht". Doch sie weiß: "Das wird auch in Elmshorn auf mich zukommen."