Zeitgeschichte

Gedenkstunde für die Opfer der Weltkriege

Die Gemeinde lädt für den Volkstrauertag am Sonntag, 16. November, alle Bürger zu einer Gedenkstunde für die Opfer beider Weltkriege ein.

Vertreter der Gemeinde, der Vereine und Verbände wollen gemeinsam um 11.30 Uhr einen Kranz am Ehrendenkmal am Burgberg gegenüber dem Rathaus niederlegen. Sollte mehr Geld gespendet werden, als für den Kranz benötigt wird, geht es weiter an den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Der Volkstrauertag wird seit 1952 als staatlicher Gedenktag begangen und erinnert an die Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Für den feierlichen Rahmen des Gedenkens in Wentorf ist der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wentorf/Börnsen verantwortlich. Die Ansprache zur Ehrung der Opfer hält dieses Jahr Dr. Werner Budesheim, Historiker und Leiter der Freien Lauenburgischen Akademie (FLA).

Im Anschluss an das Gedenken bittet der Bürgerverein in die warme Bürgerstube der Alten Schule, Teichstraße 1. Zum Ausklang bietet er eine heiße Tasse Kaffee oder Tee.

( (st). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wentorf