Theater

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Schon an der Wiege wurde es dem Glückskind (Thorsten Preiß) prophezeit: Wenn es 14 Jahre alt ist, soll es die Königstochter (Julia Bavendieck) heiraten.

Allerdings war in der Weissagung weder die Rede davon, dass die Eltern (Gaby Cohn, Klaus-Peter Sturm) der Prinzessin alles tun, um die nicht standesgemäße Verbindung zu sabotieren, noch davon, dass es eine Probe in der Hölle bestehen muss.

Mit 21 Darstellern probt die Wentorfer Bühne derzeit unter Regie von Gerda Spieß das Grimmsche Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren". Mit acht liebevoll gefertigten Bühnenbildern, prächtigen Kostümen und einer großen Inszenierung will die Truppe verzaubern.

Die Karten für die Vorstellungen am Freitag, 28., Sonnabend, 29., und Sonntag, 30. November, jeweils um 14.30 und um 17 Uhr, gibt es ab sofort an der Feldstraße 1. Sie kosten drei Euro. Die Vorstellungen laufen in der Aula der Realschule, Achtern Höben 3.

Doch noch probt das Ensemble fleißig: Der Teufel (Dierk Berger) hat reichlich Nachwuchs, und die Rasselbande der kleinen Satansbraten sorgt in der Hölle nicht nur für Gesang und Tanz. Sie ärgern auch den kleinen Luzi, weil der kein rechter Teufel werden will. Des Satans Großmutter (Nevenka Erdmann) aber ist auf der Seite des Glückskindes: Sie hilft ihm, dem Beelzebub die drei goldenen Haare und weiteres Wissen abzuluchsen.

( (st). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wentorf