Schwarzenbek

Wer hat Altöl in der Feldmark entsorgt?

Bauhofmitarbeiter fanden ein illegal entsorgtes Ölfass am Mühlenrader Weg in Fuhlenhagen. Die Polizei sucht Zeugen. 

Bauhofmitarbeiter fanden ein illegal entsorgtes Ölfass am Mühlenrader Weg in Fuhlenhagen. Die Polizei sucht Zeugen. 

Foto: Polizei Ratzeburg / Stefan Huhndorf

Der nächste Fall von illegaler Abfallentsorgung in Schwarzenbek: Unbekannte haben ein 50-Liter-Fass in den Graben gekippt.

Schwarzenbek/Fuhlenhagen. Illegale Abfallentsorgung in der Feldmark ist ein ernstes Problem in den Dörfern rund um Schwarzenbek. Dort werden an Feldwegen immer wieder Reifen, Sperrmüll, aber auch Farbreste und andere giftige Substanzen unerlaubt entsorgt.

Illegal Altöl in der Feldmark bei Schwarzenbek entsorgt

Der jüngste Fall: Am Donnerstag, 23. September, wurde von Bauhofmitarbeitern des Amtes Schwarzenbek-Land um 8 Uhr morgens bei einer täglichen Routinekontrolle eine unerlaubte Abfallentsorgung am Mühlenrader Weges in Fuhlenhagen gemeldet. „Nach aktuellem Kenntnisstand haben unbekannte Personen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Straßengraben des Mühlenrader Weges ungefähr zweihundert Meter hinter dem Ortsausgang Fuhlenhagen ein rotes Metallfass mit circa 50 Liter Altöl entsorgt“, sagt Jacqueline Fischer, Sprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg.

Die Polizei Schwarzenbek sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge am Entsorgungsort am 22. oder 23. September 2021 beobachtet? Wer kennt dieses Fass? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Schwarzenbek unter Telefon (04151) 88 9 40 entgegen.

( sh )