Kriminalität

Einbrüche im Herzogtum Lauenburg: Polizei sucht Zeugen

ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht vom 23. September 2020: Es geht darum, Zeit zu gewinnen - denn Einbrecher probieren oft nur kurz, über Fenster, Türen oder den Balkon einzudringen. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++

ILLUSTRATION - Zum Themendienst-Bericht vom 23. September 2020: Es geht darum, Zeit zu gewinnen - denn Einbrecher probieren oft nur kurz, über Fenster, Türen oder den Balkon einzudringen. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn - Honorarfrei nur für Bezieher des dpa-Themendienstes +++ dpa-Themendienst +++

Foto: Silvia Marks / dpa-tmn

Unbekannte sind in Einfamilienhäuser in Schwarzenbek, Börnsen und Havekost eingebrochen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Schwarzenbek/Börnsen.  Ende vergangener Woche und über das Wochenende sind Unbekannte in drei Einfamilienhäuser in Schwarzenbek, Börnsen und Havekost eingebrochen. Obwohl die Täter jeweils über Terrassen- beziehungsweise Balkontüren eingedrungen sind, geht die Polizei derzeit von keinem Zusammenhang aus.

Kriminalität: Unbekannte brechen in mehrere Häuser ein

In zwei Fällen waren die Bewohner über mehrere Tage abwesend beziehungsweise in Urlaub. Nur in Schwarzenbek lässt sich der Tatzeitraum genauer eingrenzen. Am Mühlenweg waren der oder die Täter am Freitag, 17. September, in der Zeit von 13.30 Uhr und 21 Uhr eingestiegen. Sie haben anschließend die Räumlichkeiten nach Wertsachen durchsucht.

In Havekost ereignete sich der Einbruch im Zeitraum vom 16. bis 18. September. In dem Fall gelangten die Einbrecher durch eine gewaltsam geöffnete Balkontür in das Haus. In allen drei Fällen nutzen die Eindringlinge schwer oder nicht einsehbare Türen, sodass sie unbeobachtet agieren konnten, so die Polizeipressestelle.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet?

In Börnsen am Fleederkampredder hielt eine Terrassentür den Einbrechern nicht stand. Der Zeitraum lässt sich nur ungefähr datieren, der Einbruch ereignete sich zwischen Mittwoch, 15. September, und Sonntag, 19. September. Entwendet wurde Schmuck von bislang unbekanntem Wert.

Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Reinbek mit ihrer Ermittlungsgruppe Einbruchskriminalität. Die Kripo bittet Zeugen, die in genannten Zeiträumen verdächtige Personen, Fahrzeuge oder Ungewöhnliches beobachtet haben, sich in Reinbek zu melden. Die Telefonnummer der Wache lautet: 040/
727 70 70.

( he )