Ratzeburg

Bußgelder am Garrensee

Ratzeburg. . Gäbe es einen Wettbewerb unter den schönsten Seen im Kreisgebiet, so würde der Garrensee mit seinem besonders klaren Wasser östlich von Ratzeburg sicherlich auf dem Siegertreppchen stehen. Das wissen mittlerweile immer mehr. Längst ist der Garrensee kein Geheimtipp mehr. Und deshalb wurde der See, der zum Naturschutzgebiet „Salemer Moor mit angrenzenden Seen und Wäldern“ gehört, in den vergangenen Sommern derart überrannt, dass die Behörden sich genötigt sahen, dort das Baden auf drei ausgewiesene und beschilderte Badestellen sowie auf bestimmte Seeteile zu begrenzen. Das Besucherinformationssystem erläutert vor Ort die Hintergründe.

Dieser Rekordsommer verleitet nun noch mehr Badegäste dazu, die Gebote zu ignorieren, Hunde baden zu lassen, Grill- und Lagerfeuer anzuzünden, Schilf auszureißen und die Vegetation zu schädigen.

Der Kreis Herzogtum Lauenburg bittet alle darum, sich an die bestehenden Baderegelungen zu halten und wird immer wieder mittels Kontrollen Verstöße mit Verwarnungen oder Bußgeldern ahnden.