Willkommenskultur

SPD empfängt Syrer bei Weinfest

Schwarzenbek (cus). Trotz Sturm und Regen kamen am Sonnabend mehr als 80 Gäste zum SPD-Weinfest bei "De Wienhöker" Ulf Miehe.

Schwarzenbek (cus). Trotz Sturm und Regen kamen am Sonnabend mehr als 80 Gäste zum SPD-Weinfest bei "De Wienhöker" Ulf Miehe.
Den Weg zum Fest an der Straße Im Strange fanden auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Nina Scheer und der SPD-Landtagsabgeordnete Olaf Schulze. "Dieser Zuspruch ist sehr erfreulich und macht Mut, dieses Fest unbedingt zu wiederholen", befand Schwarzenbeks SPD-Ortsvereinsvorsitzender Konrad Freiberg.

Noch mehr freute sich Freiberg allerdings über den Besuch von 25 Flüchtlingen aus Syrien und dem Irak, die sich erst seit wenigen Monaten in Schwarzenbek aufhalten, und der Einladung des SPD-Vorsitzenden gefolgt waren. Freiberg: "Das waren interessante, berührende und Mut machende Gespräche miteinander."

Ein erster Kontakt zu den Neubürgern war bereits auf dem Weinfest der Wirtschaftlichen Vereinigung (WVS) im Juni entstanden. Weil die meisten Flüchtlinge Moslems sind, denen der Alkoholgenuss untersagt ist, hatten die Gastgeber auch für eine große Auswahl nichtalkoholischer Getränke gesorgt. Die Flüchtlinge revanchierten sich für die Einladung, in dem sie eine Reispfanne zum Fest mitbrachten. Freibergs Fazit: "Dieses Miteinander muss unbedingt intensiviert werden."