Schwarzenbek

Mehr Informationen für Politiker und Bürger

Transparenz: Ab 2014 werden Politiker über Demografie, Kitas, Schulen und Gebäudezustand informiert

Ab dem kommenden Jahr werden Politiker regelmäßig über städtische Entwicklungen informiert: Jedes Jahr gibt es künftig einen Demografie-Bericht, der Auskunft über Anzahl der Einwohner und vor allem ihre Aufteilung in Altersgruppen erteilt.

Auch einen Kita- und Schulbericht wird die Stadtverwaltung künftig jedes Jahr anfertigen. Zudem soll es alle zwei Jahre einen Liegenschaftsbericht geben, in dem die städtischen Gebäude vom Rathaus bis zu den Schulen, vom Feuerwehrgerätehaus bis zum Jugendzentrum mit ihrem baulichen Zustand und den notwendigen Arbeiten aufgelistet werden. Darin enthalten sind auch Empfehlungen und Maßnahmen zur Energieeffizienz der Gebäude sowie der Straßenbeleuchtung.

Doch auch politikinteressierte Bürger werden es künftig einfacher haben, sich über Themen zu informieren. Bürgermeister Frank Ruppert sicherte zu, künftig alle Vorlagen zu Ausschusssitzungen und Stadtverordnetenversammlungen online zu stellen. Bisher hatte die Verwaltung darauf verzichtet, Vorlagen zu Themenkomplexen, die bereits einmal erörtert wurden, erneut einzupflegen. "Das ist kein Problem, das werden wir machen", so Ruppert.

Die Anregung dazu kam von Matthias Schirmacher (Grüne), der in den Unterlagen zur Hauptausschusssitzung den "Planungsbericht 2013" vermisst hatte. Den könne er doch im Archiv finden, hatte ihm die Hauptausschussvorsitzende Susanne Heyer-Borchelt (SPD) entgegnet. Das gilt zwar grundsätzlich auch für Bürger, die dafür jedoch bisher umständlich über die Suchfunktion der städtischen Internetseite gehen müssten.

( (cus). )