Meldungen

Erst kiffen und dann Auto fahren

Erst kiffen und dann Auto fahren - das kann jede Menge Ärger bringen. Das hat ein 24-jähriger Geesthachter erlebt, der am Sonnabend um 11.20 Uhr mit seinem Opel auf der Kollower Straße unterwegs war. Eine Polizeistreife hielt den jungen Mann an und machte einen Test auf den Cannabis-Wirkstoff THC. Der war positiv. Der 24-Jährige musste aus seinem Wagen aussteigen und durfte nicht weiterfahren. Wenn die Blutprobe des Geesthachters das erste Ergebnis bestätigt, muss er mit einem Monat Fahrverbot und 500 Euro Strafzahlung rechnen.

Auf platt schnacken

Auf platt schnacken können die Mitglieder des plattdeutschen Gesprächskreises am Mittwoch, 18. Juli. Um 17 Uhr geht's los in Schröders Hotel, Compestraße.

Rangelei nach den Aral Open

Nach den Aral Open ist es in der Nacht zu Sonntag auf der Frankfurter Straße zu einer Rangelei zwischen jungen Männern gekommen. Ein Anwohner hatte deshalb um 0.25 Uhr die Polizei alarmiert. Die trafen einen 24-jährigen Schwarzenbeker an. Er gab an, mit einem Bekannten nach den Aral Open von zwei jungen Männern verfolgt worden und angegriffen worden zu sein, wobei auch seine Geldbörse verschwunden sei. Nach der Rangelei seien sein Bekannter und die Angreifer geflüchtet. Mit Hilfe der Zeugenbeschreibung konnte die Polizei die Angreifer, einen 21- und einen 22-Jährigen, identifizieren. Die Beamten suchten die Männer zu Hause auf und nahmen sie mit auf die Wache. Dort wird der Vofall untersucht.