Info

GfK-Umfrage: Konsumklima ist gut

Trotz der sich zuspitzenden Schuldenkrise in der Euro-Zone hat sich das Konsumklima in Deutschland verbessert. Das hat das Marktforschungsunternehmen GfK in Nürnberg ermittelt. Zwar brachen die Konjunkturerwartungen der Verbraucher nach drei Anstiegen in Folge im Juni ein, doch die Anschaffungsneigung stieg leicht an, die Einkommenserwartungen der Verbraucher sogar deutlich. Der Konsumklimaindex für Juli legte deshalb von zuletzt 5,7 auf 5,8 Punkte zu. Ungeachtet der Euro-Krise verbesserten steigende Beschäftigungszahlen sowie hohe Tarifabschlüsse die ohnehin auf einem guten Niveau liegenden Einkommensaussichten der rund 2000 Befragten.