Lions und Round Table

Geldsegen für Lebenshilfewerk & Co.

Basthorst (rz). An allen zwölf Tagen des Weihnachtsmarktes auf Gut Basthorst haben die Mitglieder des Lions Clubs Herzogtum Lauenburg und des Round Table 214 Mölln Glühwein, Brezeln, Bücher und Fliederbeerpunsch verkauft.

Jetzt übergaben sie aus dem Erlös eine Spende von 1500 Euro an die Stiftung Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow für Menschen mit Behinderungen und 500 Euro an den Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V. in Hamburg.

Der Förderkreis unterstützt ein Jugendwerk in der Sportvereinigung Polizei Hamburg e.V., die Kindern hilft, die seelischen und körperlichen Folgen eines Verkehrsunfalls mit Hilfe von Sport- und Spielangeboten zu überwinden.

Gut gebrauchen kann auch die Lebenshilfe den Scheck: "Mit dem Geld finanzieren wir Projekte sowie Musik- und Malworkshops", sagte die stellvertretende Vorsitzende der Stiftung, Ines Senftleben. Sie sammelt Geld, um Menschen mit Behinderung zu fördern. Die gemeinnützigen GmbH des Lebenshilfewerks kümmern sich um insgesamt 1600 Menschen.

Die Lebenshilfe unterhält Beratungsstellen für Integration, Pflege- und Fördereinrichtungen, eine integrative Kinderkrippe und einen Kindergarten. Hinzu kommen Werkstätten in Mölln, Schwarzenbek, Ratzenburg und Geesthacht sowie eine Kulturwerkstatt, Wohngruppen und eine Seniorentagesstätte. In Schwarzenbek sorgt die Lebenshilfe außerdem für das Mittagessen in der Grund- und Gemeinschaftsschule.

"An allen vier Wochenenden waren fünf unserer Mitglieder an den beiden Ständen im Einsatz", sagte Dr. Arne Peter, Lions-Vorsitzender.