Kreismeisterschaften

Rettungsschwimmer sind gut in Form

Schwarzenbek (cus). Die Retter der Europastadt sind fit für den Ernstfall. Das ist das Ergebnis der 33. Kreismeisterschaften der DLRG-Rettungsschwimmer, die an den letzten Wochenenden ermittelt wurden.

Erstmals wurden die Kreistitelkämpfe an unterschiedlichen Orten ausgetragen: Am vorletzten Wochenende maßen sich mehr als 100 Teilnehmer aus den Ortsvereinen Büchen, Ratzeburg, Reinbek (Sachsenwald), Mölln und Schwarzenbek im Schulzentrum Nordost bei der Herz-Lungen-Wiederbelebung, am Sonnabend folgten dann die Schwimmwettkämpfe im Hallendbad des Möllner Augustinums.

Unter den strengen Augen der Wettkampfrichter galt es in Schwarzenbek zunächst, an einer Puppe eine Reanimationsübung zu absolvieren. Je nach Qualität der Ausführung gab es dafür Punkte, die mit in die Schwimmwettkämpfe genommen wurden.

Am Ende standen zwei Schwarzenbeker ganz oben: Zum dritten Mal in Folge siegte Larissa Gehrke (10) in ihrer Altersklasse. Trotz Fußverletzung gelang auch Hans-Ludwig Koch (16) der Sprung auf Platz eins. Einen zweiten Platz erreichte Swantje Gimpel (11), Antje Mühlke (26) komplettierte das gute Abschneiden der Einzelstarter mit einem dritten Platz. In den Staffelwettbewerben erreichten die Schwarzenbeker zwei zweite und zwei dritte Plätze.