Unfall

Spritztour endet im Knick

Mölln (cn). Sie machten eine Spritztour mit dem Golf Cabrio der großen Schwester - jetzt liegen die zwei Möllner Jugendlichen schwer verletzt in der Lübecker Universitätsklinik.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 15-jähriger Möllner am späten Freitagabend den Zweitschlüssel des Cabrios in der elterlichen Wohnung geschnappt und war mit seinem 14-jährigen Freund zu einer Spritztour durch die Möllner Innenstadt gestartet. Wie die Polizei vermutet, konsumierten die beiden dabei auch Alkohol. Im Möllner Gewerbegebiet gab der 15-Jährige gegen 1.30 Uhr vermutlich richtig Gas, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich, touchierte mehrere Bäume und kam in einem Knick zum Stehen. Dass die beiden Jugendlichen den schweren Unfall überlebten, grenzt an ein Wunder, so ein Polizist: Beide waren nicht angeschnallt und wurden aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Fahrer wurde unter einem Baumstamm eingeklemmt, sein Freund kauerte beim Eintreffen der Retter schwer verletzt am Straßenrand.