Weihnachtszeit

Eine schöne Bescherung im Tierheim

Stefan Huhndorf

Schwarzenbek. Es sind derzeit 42 Katzen und fünf Hunde, die im Tierheim an der Feldstraße untergebracht sind. Zwei weitere Vierbeiner leben bei Pflegefamilien. Und für alle gibt es heute ein frohes Weihnachtsfest.

49 Tiere warten derzeit auf neue Besitzer. Auch für sie ist heute Weihnachten.

"Wir sind das einzige Tierheim in Deutschland, das Heiligabend eine Bescherung für die Bewohner organisiert. Alle anderen machen das, wenn überhaupt, vorher", sagt Leiterin Gabriele Möller. "Aber für uns ist das eine schöne Einstimmung auf das Fest und der große Zuspruch bei den Schwarzenbekern zeigt uns, dass wir damit nicht alleine stehen."

Die ersten Spenden sind bereits eingegangen, die Möllers und ihre freiwilligen Helfer hoffen aber, dass heute von 11 bis 13 Uhr noch viele weitere Schwarzenbeker in das Haus an der Feldstraße kommen und Dosen mit Tierfutter mitbringen.

Denn der Bedarf ist riesig. 4000 Dosen Katzenfutter und etwa 1000 Dosen Hundefutter kauft der Tierschutzverein pro Jahr ein, um die hungrigen Mäuler zu stopfen. Hinzu kommen weitere Sachspenden.

Allein im vergangenen Jahr wurden im Tierheim 88 Katzen, 45 Hunde und 14 Kleintiere abgegeben. Zahlen für dieses Jahr liegen noch nicht vor. Und nicht jedes Tier kann an einen neuen Besitzer vermittelt werden. So auch Schnauzer Emily. Sie ist etwa zwei Jahre alt und hat wegen einer Schilddrüsen-Erkrankung keine Haare an der Rückenpartie. "Jetzt bekommt sie Tabletten und das Fell wächst nach. Aber so wollte sie bislang keiner haben", sagt Gabriele Möller. Sie geht davon aus, dass die Zahl der Fundtiere nächstes Jahr zunehmen wird. Denn dann ist das Heim auch für Fundtiere aus dem Amt Schwarzenbek-Land zuständig.