Info

Regeln für Radler

Ein Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung kann Radfahrer teuer zu stehen kommen: Werden sie beim Überfahren einer roten Ampel erwischt, müssen sie 25 bis 60 Euro zahlen. Rad fahren auf einem Fußweg kostet fünf Euro. Werden dadurch jedoch Fußgänger gefährdet, steigt das Verwarngeld auf 20 Euro. Ohne Licht werden zehn Euro fällig, mit Kopfhörern oder Handy am Ohr zehn, bzw. 25 Euro. Was viele Radler nicht wissen: Auch nebeneinander fahren ist verboten und wird mit einem Verwarngeld in Höhe von 20 Euro sanktioniert. Und wer betrunken einen Unfall verursacht, ist sogar den Autoführerschein los - sofern er denn einen besitzt.