Musik

Konzertreigen mit Schlagzeug und Violine

Der Festsaal des Schwarzenbeker Rathauses bildete auch in diesem Jahr den würdigen Rahmen für das Preisträger-Konzert der Kreismusikschule.

Zum 14. Mal zeichnete die Musikschule die erfolgreichen Teilnehmer des internen Musikwettbewerbs aus. Unter den Gästen im voll besetzten Festsaal waren neben Kreispräsident Meinhard Füllner und Schwarzenbeks stellvertretender Bürgervorsteherin Josefin Francke als Hausherrin auch Ex-Landrat Günter Kröpelin und der Kulturausschussvorsitzende des Kreistags, Michael Rebling, die begeistert den Darbietungen der jungen Musiker lauschten.

Drei Ensembles und 41 junge Musiker haben erfolgreich am Musikschulwettbewerb teilgenommen und können sich nun über eine finanzielle Förderung freuen. 10 550 Euro haben Sponsoren aus Stiftungen, Unternehmen und Privatpersonen bereit gestellt, um besonders begabte Musiker sowie die Ensembles zu fördern. "Dabei ist der soziale Aspekt der einkommensabhängigen Förderung ein entscheidendes Kriterium für uns", sagt Schulleiter Peter Seibert. Neben Klavier, Klarinette und Violine präsentierten sich die Preisträger auch mit Gitarre, Schlagzeug oder Marimba.

Zurzeit unterrichten 80 Musiklehrer mehr als 1800 Schüler im gesamten Kreisgebiet. Die 1959 gegründete Einrichtung ist die älteste Musikschule Schleswig-Holsteins und wird im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen feiern.

www.kreismusikschule-herzogtum-lauenburg.de

( (cus). )