Meldungen: Schwarzenbek

" . . . und Tote reden doch"

Er ist der deutsche "Quincy" - Professor Volkmar Schneider ist Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner. Im Frühjahr berichtete er bereits in Mölln über die schwierigsten Fälle der Rechtsmedizin. Morgen ist er im Amtsrichterhaus zu Gast: " . . . und Tote reden doch" ist der Titel seines neuen Buches, das Schneider vorstellen und interessante Fälle mit Dias illustrieren wird. Der Vortrag am Körnerplatz 10 beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet fünf Euro.

Heute

12.00: Awo-Mittagstisch (Begegnungsstätte, Kolberger Straße 12)

Morgen

9.30: "Gewalt kommt nicht in die Tüte" - Aktion zum Internationalen Gedenktag (Wochenmarkt, Ritter-Wulf-Platz)

15.00-17.00: Vorlesekreis für Sehschwache und Blinde (Schröders Hotel, Compestraße 6)

19.30: Vortrag mit Erziehungsbuch-Autor Torsten Heuer (ASB-Kita Konfetti, Breslauer Straße 4)

19.30: Infos zum "persönlichen Budget" (Rathaussaal, Ritter-Wulf-Platz 1)

( (cus). )