Kriminalität

Dreister Diebstahl im Schmuckladen

Der Dieb kam am Mittwoch Abend und gab sich als Kunde aus: Ein schätzungsweise 35 Jahre alter Mann betrat gegen 17.20 Uhr ein Antiquitäten- und Schmuckgeschäft an der Hauptstraße in Mölln.

Er gab gegenüber dem Angestellten vor, sich eine Uhr aus dem Schaufenster ansehen zu wollen. Diese gefiel ihm dann aber doch nicht. Der Mitarbeiter verschwand in einem Nebenraum, um weitere Uhren zu holen. Diesen Moment nutzte der Dieb aus, um eine Glasvitrine aufzubrechen und Ringe im Wert von mehreren tausend Euro einzustecken. Anschließend flüchtete er mit der Beute aus dem Laden. Der 59-jährige Inhaber, der sich mit dem Angestellten in dem Nebenraum aufgehalten hatte und gerade in den Laden kam, sah den Unbekannten noch aus dem Geschäft laufen und nahm zu Fuß die Verfolgung auf. Die Spur des Tatverdächtigen verlor er später in der Seestraße.

( (sh). )