Info

Das Bauprojekt in Zahlen

Vor vier Monaten wurde der Grundstein gelegt, gestern wehte über dem Seniorenheim auf dem Dreiecksgrundstück zwischen B 207 und Hamburger Straße bereits der Richtkranz. Es ist ein Großprojekt mit einem sehr ehrgeizigen Zeitplan, das die Firma Semmelhaack auf dem Gelände realisiert. 140 Betonpfähle sind bis zu 18 Meter tief im Boden versenkt, um den Bau zu stützen. Das Gebäude hat etwa 20 000 Kubikmeter umbauten Raum und verfügt über eine Nutzfläche von gut 5400 Quadratmetern. Auf einer Parkpalette werden 31 Stellplätze geschaffen, das entspricht in etwa der Zahl, die durch den Bau auf dem Dreiecksgrundstück weggefallen sind. In dem Gebäude wurden etwa 350 Tonnen Stahl und 1500 Kubikmeter Beton verbaut. Elektriker verlegten gut 40 Kilometer Kabel. Insgesamt wird das Gebäude 7,5 Millionen Euro kosten.

( (sh) )