Kriminalität

Räuber schlagen 16-Jährigen nieder

Ein nächtlicher Spaziergang endete für einen 16-Jährigen im Rettungswagen: Der Jugendliche aus der Umgebung von Mölln war am Sonnabend gegen 22.30 Uhr zu Fuß im Delvenauweg unterwegs, als ihn plötzlich in Höhe der Zufahrt zum Einkaufsmarkt drei bis vier Unbekannte ansprachen.

Sie forderten ihr Opfer auf, ihnen Bargeld und das Handy zu geben. Da er keinen Ärger haben wollte, übergab er den Räubern etwas Bargeld und ein silberfarbenes Motorola-Mobiltelefon im Wert von etwa 100 Euro.

Die Rechnung ging nicht auf: Die Täter schlugen auf den 16-Jährigen ein, bis dieser nach einem Hieb gegen die Schläfe zu Boden ging. Danach verlor er das Bewusstsein. Als der Jugendliche wenig später wieder zu sich kam, waren die Schläger bereits verschwunden.

( (sh). )