62-Jährige schleuderte in den Gegenverkehr

Offenbar zu viel Gas gegeben hat gestern eine 62-jährige Möllnerin: Die Frau wollte vormittags gegen 10 Uhr mit ihrem Mercedes in Fredeburg auf die Bundesstraße 207 abbiegen.

Dabei brach das Heck aus und der Wagen schleuderte in den Gegenverkehr. Ein 58 Jahre alter Passat-Fahrer aus Pentling bei Regensburg konnte nicht mehr ausweichen, stieß mit dem Mercedes zusammen und prallte anschließend gegen den an der Kreuzung wartenden Fiat eines 45-jährigen Möllner.

Der wurde schwer verletzt und musste von Feuerwehrleuten aus dem Wrack geborgen werden. Auch die Unfallverursacherin sowie der Passatfahrer und zwei seiner drei Beifahrer kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Lediglich die vierte Insassin, eine 51 Jahre alte Frau, blieb unverletzt. Alle drei Autos sind schrottreif. Der Gesamtschaden beträgt mehr als 21 000 Euro. Für die Bergung musste die B 207 kurzfristig gesperrt werden.

( (cus). )