Entsorgung

Kostenloser Service, aber nicht jedes Blatt darf hier entsorgt werden

Lauenburg (bd). Wohin mit dem Laub, das nicht zuletzt der Orkan "Christian" von den Bäumen auf die Gehwege geweht hat? Diese Frage stellt sich den Bürgern vor allem dann in jedem Herbst erneut, wenn es sich nicht um Blätter von den eigenen Bäumen handelt, sondern um Laub von städtischen Bäumen.

"Die meisten Bürger wollen ihrer Reinigungspflicht nachkommen, haben aber keine oder nur eingeschränkte Entsorgungsmöglichkeiten", weiß Christian Asboe aus dem städtischen Bauamt. Eine Möglichkeit der fachgerechten Entsorgung bietet der Recyclinghof der AWSH in der Juliusburger Landstraße. Hier können Kompostabfälle kostenpflichtig entsorgt werden. Asboe: "Allerdings regt sich bei vielen Bürgern Unmut darüber, dass sie neben den ohnehin anfallenden Straßenreinigungsgebühren noch gesondert für die Laubentsorgung zahlen sollen." Die Folge: Sie greifen zum Besen und fegen das Laub auf die Straßen, die einmal wöchentlich von der Kehrmaschine der Firma Damm gereinigt werden.

Mit Folgen, die Bürgermeister Andreas Thiede sauer aufstoßen: "Die Kehrmaschine ist technisch nicht in der Lage, die immensen Laubmengen aufzunehmen, und zusätzliche Touren würden zu teuer für die Stadt." Daher bietet Lauenburg den betroffenen Bürgern in diesem Jahr erstmals eine Serviceleistung an und stellt heute am Schüsselteichplatz, im Moorring (Parkplätze vor Haus-Nr. 51), in der Grünstraße (Parkplätze vor Haus-Nr. 12), im Birnenweg (Wendehammer Höhe Kindergarten), am Halbmond-Parkplatz und im Hermann-Löns-Weg (Parkplätze zwischen Haus-Nr. 9 und 13) sechs Behälter auf, in denen Laub aus dem öffentlichen Verkehrsraum kostenlos entsorgt werden kann. Laub von Privatbäumen darf hier nicht gesammelt werden, auch der Missbrauch durch Hausmüll, Schutt, Abbruchabfälle oder sonstigen Müll ist tabu.

Thiede setzt dabei auf Akzeptanz und Mitarbeit der Bürger: "Diese freiwillige Serviceleistung bieten wir probehalber bis zum 30. November an. Sollte festgestellt werden, dass den gemachten Vorgaben nicht Folge geleistet wird, werden die Behälter wieder abgebaut und die Serviceleistung unverzüglich eingestellt."

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg