Schützenverein Witzeeze

Vier "Königskinder" sind stolz auf Papas Schuss

Witzeeze (du). Gerade 41 Jahre jung ist der neue König des Witzeezer Schützenvereins Detlef Wöhl-Bruhn.

Freude über die Treffsicherheit des Landwirtes gibt es nicht nur bei Gattin Silvia, sondern auch bei den vier "Königskindern" Berendt (9), Ronja (7) und den fünfjährigen Zwillingen Katharina und Johanna. Für die Kinder ist das jährliche Schützenfest immer ein Riesenspaß. "Ich finde es toll, dass Papa jetzt Schützenkönig ist", sagt Berendt mit stolz geschwellter Brust.

26 Teilnehmer traten in diesem Jahr zum Wettbewerb um die Königskette an. Im vergangenen Jahr war Detlef Wöhl-Bruhn zwar bester Schütze beim Probeschießen, für den Königsschuss reichte es aber nicht ganz. Umso größer ist nun seine Freude, es endlich geschafft zu haben. Ihren landwirtschaftlichen Betrieb und die vier Kinder mit den Verpflichtungen der Regentschaft unter einen Hut zu bekommen, wird nicht so ganz einfach. "Wir haben uns abgesprochen und ich denke, dass wir alles mit Hilfe von Oma und Opa hinbekommen werden", ist "König Detlef" zuversichtlich. Beim 1907 gegründeten Schützenverein ist es Tradition, dass der Schütze mit dem zweitbesten Schuss zum ersten Adjutanten ernannt wird. Gemeinsam mit Freundin Bettina Malchau wird Martin Tolle "seinen" König in diesem Jahr betreuen. Als zusätzliches Wunsch-Adjutantenpaar hat "König Detlef" Witzeezes Bürgermeister Dennis Gabriel und dessen Frau Carola gewählt.

Viele befreundete Schützenvereine waren am Sonntag bei der Proklamation und beim Umzug durch das Dorf dabei. An den einzelnen "Haltepunkten", wie am Hof von Oberst Uwe Schmahl, gab's traditionsgemäß zur Stärkung Buttermilch mit reichlich Sahne. Und wer mochte, der bekam auch noch einen ordentlichen Schuss Korn in die Buttermilch gemixt.