Edeka-Cup

Am Ende erhielten alle Teilnehmer einen Pokal

Lauenburg (du). Farbenfrohes, fröhliches Gewusel auf dem Hasenberg-Sportplatz. 18 Vereine aus der Region - von Oststeinbek bis Göhrde - folgten der Einladung der Fußballabteilung in der Lauenburger Sport-Vereinigung mit ihren Kickern der G-, F-, E- und D-Jugend zum 3. Edeka-Cup für den Fußballnachwuchs.

Überwiegend Väter waren mit guten Ratschlägen und aktivem Ankleideservice im Einsatz. Gewarnt durch schmerzhafte Erinnerungen aus ihrer eigenen aktiven Zeit, sorgten sie umsichtig mit Beinschützern in den Stutzen dafür, dass die Schienbeine ihrer Kleinen so gut wie möglich geschützt waren.

Für einen tollen Spieltag, bei dem es keine Verlierer gab, hatte das Organisationsteam um LSV-Jugendleiter Michael Jafke gemeinsam mit Eltern, Trainern und vielen fleißigen Helfern gesorgt Alle bekamen am Ende einen kleinen Pokal vom Hauptsponsor Maik Dumnick, dem neuen Pächter des Lauenburger Edeka-Marktes. "Sport für Kinder ist eine tolle Sache, deshalb habe ich den Edeka-Cup gern von meinem Vorgänger übernommen", sagte Dumnick.