Kirchplatz

Dauersperrung oder Freigabe für Autos?

Lauenburg (bd). Noch bis nach Ostern herrscht "Waffenstillstand" zwischen den Befürwortern und den Gegnern einer dauerhaften Sperrung des Kirchplatzes.

Dann erst werden die Versorgungsbetriebe die Verlegung einer neuen Kanalleitung in den Wallweg beenden und den Kirchplatz von schwerem Baugerät räumen, so dass er - rein theoretisch - Autofahrern wieder als Stellfläche angeboten werden könnte. Wieder aufflammen könnte der Streit am 16. März in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses, wenn Amtsleiter Reinhard Nieberg ein Votum für das weitere Vorgehen einfordern wird. Ob die Sitzung in den kleinen Magistratssaal einberufen oder wegen der Brisanz des Themas in einen größeren Raum wie die Heinrich-Osterwold-Halle verlegt wird, steht noch nicht fest.