Kirche

Dem Phänomen der Liebe auf der Spur

Lauenburg (per). Mit dem Thema Liebe beschäftigt sich die Christus-Gemeinde in sieben besonderen Gottesdiensten.

Wie kann man liebevolle und echte Beziehungen leben? Über diese und andere Fragen wollen die Gemeindemitglieder innerhalb von 40 Tagen intensiv nachdenken und laden zu diesen besinnlichen Gottesdiensten auch andere Interessierte ein. Los geht es am 1. März mit der Frage: Was zählt wirklich? Eine Woche später gehen die Gemeindemitglieder der Frage nach: Wie entstehen Beziehungen überhaupt? Andere Gottesdienste ranken sich um das Scheitern von Beziehungen, den Umgang mit der Kritik, die Wertschätzung des Partners, wie Liebe im Alltag bestehen kann und wie eine Beziehungskrise am besten überwunden werden kann, so dass beide Partner gestärkt daraus hervor gehen. Jeder Gottesdienst beginnt um 10 Uhr im Christus-Haus, Alte Wache 8a. Eine Ausnahme bildet der Brunchgottesdienst am Sonntag, 29. März, der erst um 11 Uhr beginnt. An diesem Vormittag geht es um das Thema: Wie Wertschätzung einen Menschen verändert. Unter Telefon (0 41 53) 5 44 50 können die genauen Termine der Themen-Gottesdienste erfragt werden. Abgerundet wird die Aktion durch sieben besondere Abende in angenehmer Atmosphäre mit einer Gruppe von Lauenburgern, die miteinander ins Gespräch kommen können. Dazu öffnen Gemeindemitglieder ihre Häuser und laden zum Gedankenaustausch rund um das Thema Liebe ein.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg