Reisebericht

Impressionen aus West-Südafrika

Büchen (bd). Traditionell beginnt die Nabu-Gruppe Büchen ihr Veranstaltungsprogramm im neuen Jahr mit einem Reisebericht. Am Mittwoch, 21. Januar, berichtet Heinz-Achim Borck aus Mölln in einem Dia-Vortrag von einer naturkundlichen Reise nach Südafrika.

Der Vortrag führt die Zuschauer in den an Naturschönheiten reichen Westen des Landes. Die Hauptstadt Kapstadt bildet dabei den Ausgangspunkt für einen Ausflug in den Botanischen Garten Kirstenbosch, danach geht es auf den gut 1000 Meter hohen Tafelberg und dann durch das Naturreservat "Kap der guten Hoffnung" zur Pinguinkolonie Boulders. Die Fahrt führt weiter durch den Westküsten-Nationalpark mit seiner reichhaltigen Pflanzen- und Tierwelt, entlang der bedeutenden Kaptölpelkolonie in der Lamberts Bay nach Namaqualand, einem Schutzgebiet des südafrikanischen World Wide Fund for Nature (WWF), das insbesondere durch seine reichhaltige Pflanzenwelt bekannt ist. Der Bericht endet mit dem Besuch des "Augrabies-Falls Nationalpark" am Oranje, dem Grenzfluss zu Namibia. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Biologie-Raum der Schule Büchen. Der Eintritt ist frei.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg