Jahresrückblick: Januar bis Juni

Januar

Die Stadt muss die Grundsteuer A und B erhöhen. Die Landesregierung droht, sonst den Geldhahn für die Stadt abzudrehen.

Auf dem Neujahrsempfang wird Uwe Frensel für sein soziales Engagement mit dem "Rufer" ausgezeichnet.

Die Stadtwerke Boizenburg und die Stadtbetriebe Lauenburg gehen ab sofort gemeinsame Wege. Neuer Name: Versorgungsbetriebe Elbe.

Februar

Wegen "unüberbrückbarer Differenzen in der Personalpolitik" feuert die Raiffeisenbank Direktor Gerhard Dreher.

2009 wird als Jahr des 800. Stadtjubiläums erklärt, Nachforschungen belegten das Gründungsdatum.

März

Der Bundesverband Bildender Künstler tagt im Künstlerhaus.

April

Bundesfamilienministerium gewährt zusätzliche Mittel aus dem Fördertopf "Jugend für Vielfalt".

Einmütig beschließen die Stadtvertreter den Sozialfonds für bedürftige Kinder.

Die Türkische Schule erhält neue Räume in der ehemaligen Förderschule, nachdem sie die Weingartenschule aus Platzgründen verlassen musste.

Mai

Die 22. Stipendiatengeneration bezieht für sechs Monate das Künstlerhaus.

Der Feuerwehrmusikzug feiert sein 50-jähriges Bestehen.

Die Kommunalwahl beendet die absolute Mehrheit der CDU, Bürgermeister Harald Heuer wird durch die Wähler im Amt bestätigt.

Juni

Im Jugendzentrum Reeperbahn übernimmt Bianka Reimers als erste Vollzeitkraft die Leitung

Andreas Lojek wird in seinem Amt als Bürgervorsteher mit 16 von 22 Stimmen bestätigt.

Das "Haus der Begegnung" der Arbeiterwohlfahrt feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg