Senioren

Bürgervorsteher lobt aktiven Beirat

Lauenburg (ro). "Es ist für uns eine Zeit angekommen" - der Seniorinnenchor unter der Leitung von Ingetraut Schwirz machte vielstimmig darauf aufmerksam, dass es nicht mehr lange dauert, bis wir das Weihnachtsfest feiern.

Damit war es für Lauenburgs Seniorenbeirat Zeit, zur traditionellen Weihnachtsfeier in das "Mosaik" einzuladen.

"Wir gehen regelmäßig seit Jahren zu den Veranstaltungen des Seniorenbeirats", sagen Eveline Schülke (79) und Elfi Zaprazny (81). Es gebe immer wieder interessante Themen und die Weihnachtsfeier sei natürlich ein besonderer Höhepunkt im Veranstaltungsreigen der älteren Lauenburger.

Für den musikalischen Rahmen der mit etwa 200 Gästen sehr gut besuchten Feier sorgte der Musizierkreis der Weingartenschule unter der Leitung von Regina Clausen. Die Schulkinder trugen Gedichte vor und sangen weihnachtliche Lieder.

Als Dank für die musikalische Leistung der Kinder überreichten Heinz Pytlik, Vorsitzender des Seniorenbeirats und seine Mitstreiter süße Überraschungen.

Beeindruckt zeigte sich auch Bürgervorsteher Andreas Lojek von den Darbietungen der Weingartenschüler. In seinem Grußwort erinnerte Lojek an viele Termine, die er gemeinsam mit den Senioren während des zu Ende gehenden Jahres erleben konnte. Die Feier zum 25-jährigen Bestehen des Seniorenbeirats oder eine Fahrt in den Kieler Landtag nannte er beispielhaft.

Die vielen Aktivitäten des Seniorenbeirats lassen Lojek zu der Einschätzung gelangen, dass der Beirat zu den größten und aktivsten in Schleswig-Holstein gehört: "Darauf ist die Stadt stolz", sagte der Bürgervorsteher, bevor er eine nachdenklich stimmende Weihnachtsgeschichte vortrug.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg