Film

Das Leben hat die Flügel gestutzt

Lauenburg (per). Wieder lädt das Künstlerhaus in der Elbstraße 54 für Freitag, 19. Dezember um 20 Uhr zu einem besonderen Kinoerlebnis ein. Gezeigt wird der Film "Gegen die Wand" des Regisseurs Fatih Akin, der auf der Berlinale 2004 mit dem "Goldenen Bären" ausgezeichnet wurde.

Der Streifen handelt von den Deutsch-Türken Cahit (Birol Ünel) und Sibel (Sibel Kekilli), die nach einem Selbstmordversuch im Krankenhaus aufeinander treffen. Die beiden beschließen zu heiraten. Keine Spur von Liebe, sondern Kalkül bei der jungen Frau, die ihrem dominanten Elternhaus durch eine Scheinehe entfliehen will. Schließlich willigt der desillusionierte 40-Jährige ein. Bald teilen sie die Wohnung, aber nicht das Bett. Aus zaghafter Annäherung wird schließlich Zuneigung. Zu spät: Im Affekt erschlägt der Alkoholiker Cahit einen von Sibels Liebhabern. Nach Jahren im Gefängnis spürt er die Liebe seines Lebens am Bosporus wieder auf. Das Gefühl ist da, aber das Leben hat beiden die Flügel gestutzt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg