Volkshochschule

"Wir ziehen alle an einem Strang"

| Lesedauer: 2 Minuten
Detlef Bienwald

Lauenburg. Lauenburgs Volkshochschule sieht sich mit ihrem Programmangebot auf dem richtigen Weg - und will die Besucherzahlen durch neue attraktive Angebote weiter steigern: "Im Frühjahrssemester werden wir mit Jonglieren und Bogenschießen Kurse für die ganze Familie in das Programm aufnehmen", sagte VHS-Leiterin Rosemarie Fischer in der von 30 Mitgliedern überdurchschnittlich gut besuchten Jahresversammlung im Restaurant Ponte Veccio.

Volkshochschule bleibt mit neuen Freizeit- und Entspannungsangeboten auf Erfolgkurs.

Historisch-sportlich ist eine weitere Neuerung: "Starke Männer" können bei der VHS den mittelalterlichen Schwertkampf erlernen. Selbstverständlich sind auch interessierte Frauen willkommen.

Die VHS-Leiterin hat gerade das neue Programm fertiggestellt und in Druck gegeben. Noch vor Weihnachten soll es als Faltblatt vorliegen und spätestens zum Jahresende dann in einem Heft mit den Angeboten aller Volkshochschulen im Kreis an die Haushalte verteilt werden.

Das neue Programm wird natürlich wieder die klassischen musischen, Sprachen-, Computer- und Literaturkurse enthalten, doch der Trend geht zur Erlebnis-Volkshochschule, haben Rosemarie Fischer und VHS-Vorsitzender Uwe Steinfatt festgestellt. Speziell diese Angebote waren es unter den 155 Kursen, die im Berichtsjahr das Gros der rund 3000 Hörer lockten.

"Besonders gefragt ist alles, was in unser stressigen Zeit mit Entspannung in Verbindung steht", sagt Fischer und nennt als Musterbeispiele das Wochenend-Seminar "Positives Selbstmanagement", die Yoga-Kurse und den Wohlfühltag für Frauen, der im kommenden Jahr auf ein Wochenende in Bad Bevensen ausgedehnt werden soll.

Etabliert haben sich in der Schifferstadt Lauenburg auch die Kurse, in denen die Teilnehmer die Sportboot-Führerscheine "Binnen" und "See" erwerben können. Auch das seit diesem Jahr erforderliche Funkzeugnis für die Schiffsführer von Charterbooten ist in das Angebot der Volkshochschule aufgenommen worden.

Als "Riesengewinn" - sowohl von der Auslastung als auch von den Einnahmen - bezeichnet Fischer die Golfkurse auf dem Gelände von Schloss Lüdersburg: "Mit den Überschüssen können wir kleinere Kurse finanzieren." Das Angebot soll auf Wunsch des Clubmanagements ausgeweitet werden: "Man hat in Lüdersburg festgestellt, dass durch unsere Kurse viele neue Mitglieder eingetreten sind."

Pech hatte nur die Theatergruppe von Edda Hasselbrink und Andreas Püst: Ihre Open-Air-Aufführungen von Büchners "Leonce und Lena" lockten wegen des Regenwetters nicht die erhoffte Besucherzahl auf den Schlossplatz.

Der allgemeinen Rezession, die im Kreis bereits zum Zusammenschluss der Volkshochschulen Büchen und Gudow führte, versucht der VHS-Vorstand, mit konstruktivem Teamwork und neuen Aktivitäten entgegenzuwirken: "Wir ziehen alle an einem Strang", versicherte Fischer den Teilnehmern der Mitgliederversammlung.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg