35. BVB-Schießen

24 000 Schuss Munition "verballert"

Lauenburg (wl). 66 Mannschaften aus Lauenburg, der Partnerstadt Boizenburg und dem Amt Lütau beteiligten sich am mittlerweile 35. BVB-Schießen des Lauenburger Postsportvereins. Die 195 Schützen aus Behörden, Vereinen und Betrieben gaben dabei von Ende Oktober bis Ende November rund 24 000 Schuss mit den Luftgewehren und den Luftpistolen im Schießkeller des Lauenburger Postamtes ab.

"Alle Teilnehmer verhielten sich sehr diszipliniert", lobte Post SV-Abteilungsleiter Thomas Sobottka bei der Siegerehrung in der Lauenburger Mühle. Dazu konnte er auch den Präsidenten des Norddeutschen Schützenbundes Gerd Quast, Kreissportleiter Hans-Peter Lange und Lauenburgs Ersten Stadtrat Wolfgang Genczik begrüßen.

45 Pokale und Wanderpreise sowie kleine Pokale für die besten Schützen der Mannschaften warteten auf die Sieger des traditionellen Schießwettbewerbs, den der ehemalige Abteilungsleiter Karl-Heinz Czipull vor 35 Jahren erstmals veranstaltet hatte. Ihm zu Ehren gab es einen Sonderwettbewerb um den Karl-Heinz Czipull-Gedächtnispokal, den sich die Feuerwehr Lanze sicherte. In der Mannschaftswertung siegten die Herren des Lütauer Schützenvereins. Die Lütauer Jugend kam ebenfalls in ihrer Klasse auf Platz eins.

Bei den Vereinen siegte das Awo-Jugendwerk. Bester Sportverein wurde der Angelverein "Toller Hecht". Sieger bei den Schützenvereinen wurden die Sportschützen aus Boizenburg. Den Behördenpokal sicherte sich die Wasserschutzpolizei. Auf Platz eins der Kategorie Betriebe kam die Mannschaft I von Worlée. Die beste Damenmannschaft stellte die Kolpingfamilie.

Die höchste Ringzahl als Einzelschütze erreichte Birgert Heise mit 181 Ringen. Ringgleich als beste Schützin war Heike Sobottka. Beste Jugendschützin wurde Anna-Lena Lojek mit 164 Ringen., bester Jugendschütze Alexander Borek mit 148 Ringen.

Zahlreiche wertvolle Sachpreise standen auch für die Sieger des Glückscheiben- und Armbrustschießens auf dem "Gabentisch". Bester Armbrustschütze war Heinz-Hermann Finck von der Feuerwehr Lütau, beste Glücksscheibenschützin Gunda Medzech von der Kolpingfamilie.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg