Meldungen: Lauenburg

Nach Unfallflucht eingeschlafen

Der Nachtportier eines Hotels bemerkte gestern gegen 5.15 Uhr einen roten Passat, der vor der Elbstraße 36 einen Autoanhänger rammte und sich dann vom Unfallort entfernte. Der aufmerksame Angestellte merkte sich das Kennzeichen, rief die Polizei. Die Beamten leiteten eine Sofortfahndung ein und wurden auf dem Schlossplatz fündig. Fahrer und Beifahrer schliefen gemütlich im Auto, bis sie durch die Polizisten geweckt wurden. Der Versuch, den Alkoholatem zu messen, scheiterte, weil der Fahrer dafür zu benommen war. Weil die Symptome auf Alkohol- und Drogenkonsum schließen ließen, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Führerschein ist der 24-jährige Lauenburger erst einmal los.

Heute

15.00 - 17.00: Sprechstunde der deutschen Rentenversicherung (Schloss, Zimmer 7)

Morgen

19.30: Fotoausstellung und Vortrag "Zeitsprünge" (Stadtbücherei, Weingarten 10)

( (per). )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Lauenburg